DS-GVO und JI-Richtlinie – Was gilt wann und wo liegen die Unterschiede?

Veranstaltungs-ID: 20201118-01

Inhalt

Die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) regelt in Artikel 2 Absatz 2 Buchstabe d), dass ihre Vorschriften dann keine Anwendung finden, wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Behörden zum Zwecke der Verhütung, Ermittlung, Aufdeckung oder Verfolgung von Straftaten oder der Strafvollstreckung, einschließlich des Schutzes vor und der Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit, erfolgt. Mitunter kann es schwierig sein, Verarbeitungstätigkeiten einem dieser Bereiche zuzuordnen.
Wann ist die DS-GVO einschlägig? Wann muss ich die JI-Richtlinie beachten, oder befinde ich mich im Landesrecht? Auf diese und weitere Fragen sollen in dem Vortrag Antworten gefunden werden.

Zielgruppe

Mitarbeiter Kommunal- und Landesverwaltung.

Termin

Mittwoch, 18.11.2020
10.00 bis 11.30 Uhr

Kosten

kostenfrei

Maximale Teilnehmerzahl

20

Veranstaltungsort

Lautenschlagerstr. 20
70173 Stuttgart

Veranstalter

LfDI BW

Frau Krieger

LfDI, Stabsstelle Europa.

Übersicht als PDF-Dokument

Interessiert?

Die Veranstaltung ist inzwischen ausgebucht. Bei entsprechendem Interesse versuchen wir, im 1. Halbjahr 2021 einen weiteren Termin anzubieten.

Wenn Sie sich auf die Vormerkliste für einen eventuellen weiteren Termin oder auf die Warteliste der ausgebuchten Veranstaltung setzen lassen möchten, so stellen Sie bitte eine Buchungsanfrage.