Ausstellung
„Sporthelden – erinnert oder vergessen?“

Vom Umgang mit Erfolgen ehemaliger DDR-Olympiasieger
in der heutigen Zeit.

Aktueller Hinweis

Pandemiebedingt sind leider nur Online-Veranstaltungen möglich. Um dennoch die Exponate, Urkunden und Medaillen der Ausstellung zu zeigen, wird der Landesbeauftragte eine Führung online stellen zusammen mit Videoclips, in denen einige der Gäste der Ausstellung ihren Sport zeigen und von ihm berichten.

 

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg (LfDI) zeigt vom 26. November bis 10. Dezember 2021 in der Ausstellung olympische Sieger­diplome und Medaillen ehemaliger Spitzenathlet_innen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf ehemaligen Olympiateilnehmer_innen aus der DDR.

Die Ausstellung und die begleitenden Veranstaltungen würdigen die Erfolge von zum Teil vergessenen Sportheld_innen. Zugleich setzen wir uns als Aufsichtsbehörde, die sich für die Belange von Freiheits- und Bürgerrechten einsetzt, mit der innerdeutschen Sportgeschichte, Persönlichkeitsrechten von Leitungssportler_innen und aktuellen Entwicklungen im Sportbereich auseinander. Wie viel Freiheit muss ein Sportler, muss eine Sportlerin preisgeben, um der Leidenschaft zu folgen? Dies ist eine der zentralen Fragen, denen der Landesbeauftragte nachgeht.

Bei den Veranstaltungen sind auch bekannte und erfolgreiche Sportgrößen zu Gast, teilweise aus Zeiten der konkurrierenden Sportsysteme im geteilten Deutschland. In den Veranstaltungen wird das Themenfeld Leistungssport aus ganz verschiedenen Perspektiven beleuchtet – in einer Bandbreite von humorvoll im Form eines Sportkabaretts bis nachdenklich, wenn es etwa um missbräuchliche Zweckentfremdung von Kinderfotos durch Dritte im Internet geht.

ADN-ZB / Mittelstädt / 24.7.80 / Moskau – Olympia Olympiasiegerin im Kugelstoßen wurde die Weltrekordhalterin Ilona Slupiawek (DDR-Mitte). Silber ging an Swetlana Kratschewskaja (UdSSR, l.) und Bronze an Margitta Pufe (DDR).

ADN-ZB / Mittelstädt / 24.7.80 / Moskau – Olympia Olympiasiegerin im Kugelstoßen wurde die Weltrekordhalterin Ilona Slupiawek (DDR-Mitte). Silber ging an Swetlana Kratschewskaja (UdSSR, l.) und Bronze an Margitta Pufe (DDR).

 

Organisatorische Informationen finden Sie unter -2021-600-Organisatorisches.

Informationen zu allen Veranstaltungen mit Links zur Anmeldung sind auf -2021-600-Programm zusammengestellt.

Einen Flyer zur Ausstellung können Sie unter  -2021-600-Flyer als pdf-Datei abrufen.

Diskuswerfer Alwin Wagner (rechts) und sein Kollege Wolfgang Schmidt unmittelbar nach dessen Startberechtigung für die BRD (1986). Foto: Alwin Wagner

Diskuswerfer Alwin Wagner (rechts) und sein Kollege Wolfgang Schmidt unmittelbar nach dessen Startberechtigung für die BRD (1986).
Foto: Alwin Wagner