Überwachung oder Sicherheit?
Werte in einer digitalisierten Gesellschaft

Veranstaltungs-ID: 2022-11

Inhalt

Digitalisierte Technologien gehören untrennbar zu unserem Leben. Durch immer neue Möglichkeiten der Vernetzung, leicht zu bedienende Anwendungen und unbegrenzte Kommunikationsmöglichkeiten gewinnen wir ein Mehr an Komfort, Sicherheit und Information. Gleichzeitig werden digitale Technologien vielerorts auch dazu genutzt, zu überwachen, zu manipulieren und zu kontrollieren.

In dem Workshop sollen Pädagog*innen in den Themenkomplex der Digitalen Ethik eingeführt werden. Anschließend werden am Beispiel von „Gesundheitstechnologien“ Folgen für Gesellschaft und Individuum gemeinsam erarbeitet. Abschließend wird die Referentin Handreichungen für Unterricht und Lehre zur Verfügungen stellen.

Frau Henning

LfDI, Referentin für digitale Datenkompetenz und Datenethik.

Zielgruppe

Lehrer*innen, Pädagog*innen.

Termine

1. Quartal 2022

Kosten

kostenfrei

Maximale Teilnehmerzahl

20

Veranstaltungsort

Lautenschlagerstr. 20
70173 Stuttgart

Veranstalter

LfDI BW

Hinweise

Die Veranstaltung wird in Präsenz durchgeführt. Aufgrund der Pandemie haben wir ein Hygienekonzept erstellt. Die Einzelheiten können Sie unseren Hinweisen (https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de/hygienekonzept-corona) entnehmen.

Bedingt durch die zum Veranstaltungstermin aktuelle Pandemielage kann es zu Änderungen kommen.

Übersicht als PDF-Dokument

Interessiert?

Buchungsanfragen sind noch nicht möglich!