Ihnen liegen Datenschutz und Informationsfreiheit am Herzen? Unterstützen Sie uns bei der anspruchsvollen und sinnstiftenden Aufgabe, diese modernen Grundrechte zu stärken. Wir suchen ab sofort

eine*n Informatiker*in (w/m/d)
in Abteilung 5 „Technisch-organisatorischer Datenschutz, Datensicherheit“
 in Vollzeit, befristet bis zum 31. Mai 2029,
Kennziffer 04-2024.
Stellenausschreibung als pdf

Die Dienststelle des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg (LfDI) ist eine unabhängige, nur dem Gesetz unterworfene oberste Landesbehörde, die sich für Datenschutz und Informationsfreiheit einsetzt. Das heißt: Wir kontrollieren in Baden-Württemberg die Einhaltung der Datenschutzvorschriften bei öffentlichen und nichtöffentlichen Stellen. Wir beraten, informieren und klären auf über datenschutzrechtliche Fragen und helfen Bürger*innen, ihre Rechte wahrzunehmen. Wir unterstützen Bürger*innen in ihrem Recht auf Zugang zu amtlichen Informationen sowie öffentliche Stellen bei der Umsetzung dieses Rechts. Aktuell arbeiten bei uns ca. 75 Kolleg*innen. Unser Dienstsitz liegt zentral in der Landeshauptstadt Stuttgart.

Diese Aufgaben erwarten Sie bei uns

  • Kontrolle und Beratung von Unternehmen und Behörden in Bezug auf Datenschutz und Informationssicherheit
  • Technische Überprüfung und Bewertung von Datenschutz- und IT-Sicherheits-Vorfällen sowie Bearbeitung von Beschwerden
  • Mitarbeit beim Aufbau des technischen Prüflabors des LfDI und (Weiter-)Entwicklung von Software zur Überprüfung von Datenschutzverstößen und IT-Sicherheits-Vorfällen
  • Halten von Vorträgen und die Mitwirkung bei Schulungs- und Fortbildungsveranstaltungen sowie Bund-Länder-Arbeitskreisen und anderen Gremien

Änderungen des Aufgabenzuschnitts bleiben vorbehalten. Je nach persönlichen Interessen und Schwerpunkten ist auch eine Mitarbeit in anderen Tätigkeitsbereichen der Abteilung (z.B. Betreuung unserer Server unter FreeBSD und Linux u.a. mit Mastodon, BigBlueButton, Peertube, Nextcloud, GitLab und anderen Diensten) möglich.

Dieses Profil sollten Sie mitbringen

  • Abgeschlossenes Studium der Informatik oder verwandter Studiengänge oder ein vergleichbares Ausbildungsniveau mit einschlägiger Berufserfahrung
  • Fundierte Kenntnisse der Informationssicherheit, Kenntnisse der Standards des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik oder bei der Abwehr von IT-Sicherheits-Vorfällen sind von Vorteil
  • Versierter Umgang mit unterschiedlichen IT-Systemen sowie gängigen Internet-Technologien und Programmiersprachen sind von Vorteil
  • Erfahrung beim Einsatz von Open Source Software und praktische Erfahrung mit Open Source Projekten sind von Vorteil.

Das bieten wir Ihnen

  • Eingruppierung nach den Vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bis Entgeltgruppe 13 TV-L. Auch eine Abordnung ist möglich. Es stehen hierfür Stellenanteile bis Besoldungsgruppe A 15 zur Verfügung.
  • Einarbeitungskonzept sowie dauerhafte Förderung der persönlichen und beruflichen Entwicklung durch vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z. B. durch flexible Arbeitszeitmodelle und mobiles Arbeiten
  • Gesundheitsmanagement und vieles mehr

Engagement, fachliche Kompetenz, Vielfalt und ein kollegiales Miteinander sind uns wichtig. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilbar. Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Interesse? Dann senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 07.06.2024 per E-Mail, gerne verschlüsselt, an Personal@lfdi.bwl.de oder per Post, versehen mit dem Hinweis „Vertrauliche Personalsache“, an den Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Prof. Dr. Tobias Keber, Lautenschlagerstraße 20, 70173 Stuttgart. Wir bitten um Verständnis, dass wir Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden können. Weitere Informationen erhalten Sie bei Herrn Petersen, Telefon: 0711 – 615541-31.

 


 

Unseren Personalbereich erreichen Sie direkt unter der Telefonnummer  0711/61 55 41 – 27 (Herr Bernd) und per E-Mail: personal@lfdi.bwl.de, gerne auch verschlüsselt:

Öffentlicher Schlüssel: LfDI-Personal-PGP-oeffentlicher-Schluessel.txt
Fingerprint:
B881 C51F 242F 16CD 807F BD77 B0EF 29D6 6690 B09E

Weitere Hinweise zur Verschlüsselung finden Sie unter https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de/kontakt-aufnehmen/#pgp.

Grundsätzlich empfehlen wir, vor dem Senden von E-Mail-Nachrichten die angehängten Dokumente in die neuen Formate (z.B. docx / xlsx / pptx) oder in „pdf“ umzuwandeln.

Datenschutzhinweise Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten nach Artikel 13 DS-GVO können unserem Datenschutzhinweis entnommen werden (https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de/datenschutz), dort insbesondere dem Bereich „Arbeiten in der Dienststelle des LfDI“ (https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de/bewerbung-auf-freie-stellen-bei-uns).