Pressespiegel

Hier haben wir für Sie Presseartikel, in denen der Landesbeauftragte erwähnt wird, aufgelistet.

Dieser Abschnitt wird regelmäßig um weitere Beiträge ergänzt. Es lohnt sich daher, hier immer wieder vorbeizuschauen.

25 Datenschutz-Verstöße von Polizisten

Sie wollten unter anderem Informationen über interessante Menschen oder einen Ex-Partner: Wegen Verstoßes gegen die seit Mai 2018 geltende EU-Datenschutzgrundverordnung laufen derzeit 25 Verfahren gegen Polizisten. «Das ist nicht überraschend», sagte Baden-Württembergs Datenschutzbeauftragter, Stefan Brink, in Stuttgart.

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf BNN.de.

Zahl der gemeldeten Datenpannen stieg nach DSGVO-Start sehr stark an

Seitdem die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in nationales Recht umgesetzt wurde, ist die Zahl der gemeldeten Pannen beim Umgang mit personenbezogenen Daten stark angestiegen. Wie der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit in Baden-Württemberg mitteilte, verzehnfachte sich dort die Zahl der Meldungen seit dem Mai 2018.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag auf Haufe.de.

Rechtsextreme ‚Feindeslisten‘

Immer wieder sind in letzter Zeit sogenannte rechtsextreme ‚Feindeslisten‘ aufgetaucht. Die baden-württembergischen Behörden informieren Betroffene nur dann, wenn „gefährdungserhöhende Erkenntnisse“ vorliegen. Das kritisiert der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit in Baden-Württemberg, Stefan Brink. Er sagt: Die Betroffenen sollten grundsätzlich informiert werden.

Auf der Webseite des Radios Dreyeckland können Sie sich das entsprechende Interview hierzu anhören.