Archiv der Kategorie: Aktuelle Meldungen

Zukünftige Mitteilungspflicht der Kontaktdaten von Datenschutzbeauftragten nach DS-GVO

Ab Geltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (25. Mai 2018) werden Verantwortliche und Auftragsverarbeiter dazu verpflichtet sein, die Kontaktdaten ihrer oder ihres Datenschutzbeauftragten der zuständigen Aufsichtsbehörde mitzuteilen. Für Stellen mit Sitz in Baden-Württemberg ist der LfDI BW zuständige Aufsichtsbehörde.

Wir arbeiten bereits jetzt an einer Lösung, wie künftig diese Meldung einfach und sicher an den LfDI erfolgen kann. Es ist beabsichtigt, ab März 2018 eine Möglichkeit zur Online-Meldung über unsere Homepage anzubieten, so dass die Mitteilungen auf elektronischem Wege entgegen genommen werden können. Vor diesem Zeitpunkt ist eine solche Mitteilung an den LfDI BW nicht erforderlich.

Welche Daten konkret zu melden sind, und weitere Informationen können voraussichtlich Anfang März auf unserer Homepage an dieser Stelle nachgelesen werden.

Beschwerde online einreichen

Ab sofort können Sie Ihr Anliegen auch über unser neues Online-Formular einreichen. Die dort eingegebenen Daten werden verschlüsselt an uns übersandt.

Sollten Sie dieses Formular nicht nutzen wollen, können Sie uns natürlich auch Ihre Beschwerde weiterhin per Briefpost oder per (verschlüsselter) E-Mail zukommen lassen. Unsere Kontaktdaten können Sie hier abrufen.

Hashtag Datenschutz – Twitter-Kanal des LfDI @lfdi_bw schon jetzt ein voller Erfolg

Seit sechs Wochen twittert der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Dr. Stefan Brink. Bereits jetzt haben über 100.000 Nutzer seine 100 Tweets gesehen und sich mehr als 700 Follower für die zwar spannenden, aber auch sperrigen Themen Datenschutz und Informationsfreiheit interessiert. Auch das für die Einrichtung eines Twitter-Kanals entwickelte Nutzungskonzept findet reges Interesse bei den öffentlichen Stellen in Baden-Württemberg.

Lesen Sie hier die entsprechende Pressemitteilung.

Digitale Selbstbestimmung im neuen Datenschutzzeitalter – SAVE THE DATE

»7. Speyerer Forum zur digitalen Lebenswelt« am 12./13.04.2018

Das „Speyerer Forum zur digitalen Lebenswelt“ öffnet am 12. und 13. April 2018 bereits zum siebten Mal seine Pforten. Im Fokus stehen diesmal Themen rund um das neue europäische Datenschutzregime, die Digitalisierung der Verwaltung und die regulatorische Begleitung neuer Technologien (z. B. Künstliche Intelligenz).

Erstmals ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg, Dr. Stefan Brink, neben Prof. Dr. Hermann Hill, Prof. Dr. Mario Martini und Prof. Dr. Dieter Kugelmann als Veranstalter an dem Forum beteiligt.

Anmeldung 

Eine Anmeldung ist erforderlich und über das Tagungssekretariat der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer unter folgenden Kontaktdaten möglich:
Tel. 06232/654-229 oder -269
Fax. 06232/654-488
E-Mail tagungssekretariat@uni-speyer.de

Die Tagung ist kostenpflichtig.

Sie ist grundsätzlich (nach näherer Maßgabe landesrechtlicher Regelungen) als Fortbildungsveranstaltung bzw. Fachlehrgang anerkennungsfähig.

Lesen sie hier die vollständige Pressemitteilung.

Auch bei staatlichen Stellen öffnen sich die Türchen

Pressekonferenz zum Stand der Informationsfreiheit in Baden-Württemberg

Seit dem 1. Januar 2016 müssen sich alle öffentlichen Stellen in Baden-Württemberg mehr Transparenz gefallen lassen. An diesem Tag ist das Landesinformationsfreiheitsgesetz Baden-Württemberg (LIFG) in Kraft getreten. Die spannendsten Fälle in diesem Bereich hat der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Dr. Stefan Brink, heute in einer Pressekonferenz vorgestellt.

Für das Treffen mit Journalistinnen und Journalisten hatte der LfDI aus den interessantesten Fällen ein Päckchen geschnürt und diese im Anschluss diskutiert. Neben den wichtigsten Entscheidungen der Gerichte kamen Fälle aus der eigenen Amtsstube zur Sprache.

Die entsprechende Pressemitteilung können Sie hier abrufen.

Eine Zusammenfassung der Fälle finden Sie hier.

12. Europäischer Datenschutztag

Die zentrale Veranstaltung der Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder anlässlich des 12. Europäischen Datenschutztages mit dem Titel „Souveränität in der digitalen Welt -eine Illusion?“ findet am 29. Januar 2018 in der Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund in Berlin statt.

Den Einladungsflyer finden Sie hier.

Weihnachtsgrüße des LfDI


Hinweis
Zwischen Weihnachten und Silvester bleibt unsere Dienststelle geschlossen.
Sie erreichen uns wieder ab dem 2. Januar 2018.

Der Datenschutz in der Kommunalverwaltung 2018

Der LfDI veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Verwaltungsschule Baden-Württemberg im Februar/März 2018 eine Schulungsreihe zum Thema „Umsetzung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) in der öffentlichen Verwaltung“. Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeiter/-innen, die mit der Neuorganisation des Datenschutzes befasst sind, Datenschutzbeauftragte/r, Datenschutzverantwortliche sowie sonstige Interessierte.

Die Anmeldung erfolgt bei der Verwaltungsschule des Gemeindetags Baden-Württemberg.

Informationen zu den Schulungsorten sowie zur Anmeldung erhalten Sie hier.