Bild: Damir Khabirov – stock.adobe.com

„Freiheit für Informationen – Informationsbefreiung durch Transparenz“

Für alle, die erfahren wollen, wie sie einen Antrag nach dem LIFG an eine Behörde stellen können, und alle, die solche Anträge beantworten, besteht jetzt die Möglichkeit, sich zu den 2. IFG Days anzumelden. Ebenso steht die Veranstaltung allen offen, die sich allgemein für Informationsfreiheit und Transparenz interessieren und wissen möchten, welche konkreten Anwendungsbereiche es gibt.

Wir haben Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Fachbereichen gebeten, ihre Projekte, Erfahrungen und Wissenswertes vorzustellen: von Journalistenverbänden, aus der Verwaltung, von Nicht-Regierungsorganisationen und Bildungseinrichtungen.

Am 6. Oktober eröffnet Dr. Stefan Brink die 2. IFG-Days um 17 Uhr mit einer Gesprächsrunde gemeinsam mit Profis in Sachen Transparenz.
Um 19 Uhr wird eine Dokumentation der Universität Hohenheim rund um das Thema „Fake News“ gezeigt. Der Ablauf des Projekts und dessen Ergebnisse werden im anschließenden Gespräch zwischen dem Landesbeauftragten und dem Projektverantwortlichen erörtert.

Am Donnerstag, 07.10.2021, geht es ab 9 Uhr weiter mit Vorträgen und interaktiven Workshops bis ca. 17 Uhr.
Den Abschluss der IFG Days bildet eine Diskussionsrunde mit Vertreterinnen und Vertretern der Landtagsfraktionen Baden-Württembergs, die sich auch mit dem Thema „Weiterentwicklung der Informationsfreiheit“ beschäftigen wird.

Zum Veranstaltungsflyer geht es hier. Das Veranstaltungsprogramm folgt in Kürze!

Anmelden können Sie sich schon ab sofort unter:
https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de/offene-veranstaltung-2021-014/.

Auf dem Laufenden bleiben Sie unter:
https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de/informationsfreiheit/ und auf
https://bawü.social/@lfdi
und wenn Sie unseren Newsletter abonnieren: https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de/newsletter-anmeldung/.

 

Diese Ankündigung als PDF aufrufen.

Für Rückfragen erreichen Sie uns unter der Telefonnummer
0711/615541-23 und per E-Mail: pressestelle@lfdi.bwl.de

Weitere Informationen zum Datenschutz und zur Informationsfreiheit finden Sie im Internet unter www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de oder unter www.datenschutz.de.