Im 5. Jahr der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) lädt der Berufsverband der
Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e. V. wieder zur Herbstkonferenz. Vom 26. bis zum 28. Oktober heißt es wieder „Wirtschaft trifft Aufsicht“. Unter dem Titel „Wie hat die EU den Datenschutz verändert“ treffen sich die Expert_innen aus Deutschland und der EU in diesem Jahr in Stuttgart.

Die Themen in diesem Jahr:

  • Ist der Datenschutz nach der Pandemie ein anderer?
  • Digitalisierung im Gesundheitswesen
  • Neue Handlungsfelder der Datenschutzaufsicht im Rahmen der EU-Digitalgesetzgebung Drittstaaten Transfer –
  • FAQs in der aufsichtsbehördlichen Praxis

Hier finden Sie den Programmflyer

Hier können Sie sich anmelden

 

Weitere Informationen:

 

Programm BvD-Herbstkonferenz & Behördentag

„DSGVO im 5. Jahr: Wie hat die EU den Datenschutz verändert?”

 

Herbstkonferenz

Mittwoch, 26.10.2022

Plenum
9.00 Uhr Herzlich Willkommen
Jürgen Hartz, stellv. Vorstandsvorsitzender BvD e.V.
9.05 Uhr Grußwort
Thomas Spaeing, Vorstandsvorsitzender BvD e.V.
9.15 Uhr Grußwort
Dr. Stefan Brink, Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg, Michael Will, Präsident Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht
10.00 Uhr
Keynote
DSGVO im 5. Jahr: Wie hat die EU den Datenschutz verändert?
Renate Nikolay, Kabinettschefin von Vizepräsidentin Věra Jourová, EU-Kommission
10.45 Uhr Kaffeepause – Kommunikation – open space
11.15 Uhr
Keynote
Das Forum Gesundheitsstandort Baden-Württemberg: Innovatives Politikmodell und Akteursvernetzung als partizipativer Ansatz zur Stärkung der volkswirtschaftlichen Strukturen von morgen
Prof. Dr. Ralf Kindervater, Geschäftsführung der Innovationsagentur BIOPRO Baden-Württemberg GmbH, Leiter der Geschäftsstelle des Forums Gesundheitsstandort Baden-Württemberg, Honorarprofessor am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
12.00 Uhr Ist der Datenschutz nach der Pandemie ein anderer?
Dr. Stefan Brink, Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
12.45 Uhr Mittagspause – Kommunikation – Fachgespräche
Parallele Vorträge
13.30 – 14.30 Uhr Gestaltung nutzer-, kontext- und situationsadäquater Verarbeitungsumgebungen vor dem Hintergrund des Art. 25 DSGVO
Prof. Dr. Steffen Kroschwald, LL.M., Hochschule Pforzheim

Darf‘s ein bisschen mehr sein? Neue Handlungsfelder der Datenschutzaufsicht im Rahmen der EU-Digitalgesetzgebung
Michael Will, Präsident Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

Datenschutz bei der Forschung mit Gesundheitsdaten – aktuelle Fragen und Entwicklungen
Dr. Jan Wacke, Leitender Beamter der Dienststelle des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg

Das Ende der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung?
Prof. Dr. Ronald Petrlic, Professor für Informationssicherheit an der TH Nürnberg

14.30 Uhr Kaffeepause – Kommunikation – Fachgespräche
15.00 – 16.00 Uhr Integrierte Intelligenz/Mensch-Maschine-Kooperation im Unternehmen
Regina Bergdolt, HR-Entwicklung & Führung für Wachstumsunternehmen

Manipulatives Design auf Online-Plattformen
Kira Vogt LL.M., E.MA, Stellvertretende Leiterin der Stabsstelle für Deutsche und Europäische Zusammenarbeit beim LfDI Baden-Württemberg

Update zum Auskunftsanspruch – Kopie, Missbrauch und Ausforschung
Dr. Carlo Piltz, Rechtsanwalt, Partner, Piltz Legal, Berlin

Krisenkommunikation im Fall eines Breaches
Suntka von Halen, Brunswick Group GmbH

16.00 Uhr Kaffeepause – Kommunikation – Fachgespräche
18.30 Uhr Dinner mit Referent_innen, Gästen und Teilnehmer_innen

 

Donnerstag, 27.10.2022

Parallele Vorträge
9.00 – 10.00 Uhr Cybersicherheit in der „VUKA-Welt“
Ralf Rosanowski, Präsident der Cybersicherheitsagentur Baden-Württemberg

Datenschutz und Forschung – ein unauflösbarer Antagonismus?
Dr. Mirka Möldner, Referentin Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

Drittstaaten Transfer – FAQs in der aufsichtsbehördlichen Praxis
Alexander Filip, Referent Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

Von Lockbit, Hive, Blackbasta und Co: Angriffsmuster und Reaktion des Datenschutzes auf Cyberbedrohungen
Jürgen Hartz, stellv. Vorstandsvorsitzender BvD e.V.,
Andreas Sachs, Bereichsleiter Cybersicherheit und Technischer Datenschutz, Vizepräsident Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht,
Dr. Evi Haberberger, Leiterin Sachgebiet Cybercrime beim Bayerischen Landeskriminalamt

10.00 Uhr Kaffeepause – Kommunikation – Fachgespräche
10.30 – 11.30 Uhr TTDSG in der Praxis Erprobung – Erste Erfahrungen im aufsichtlichen Vollzug
Carolin Loy, Referentin Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

Wir prüfen, Sie antworten – Praxiserfahrungen anlassloser Datenschutzprüfungen
Miriam Meder, Referentin Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht,
Andreas Sachs, Vizepräsident Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

Datenschutz durch Forschungsgestaltung – Ein Softwaretool zur Sensibilisierung für ethische, rechtliche und soziale Aspekte bei der Forschung in Gesundheit und Pflege (ELSI-SAT Health&Care)
Prof. Dr. Tobias O. Keber, Leitung „Recht“ im Institut für Digitale Ethik, Hochschule der Medien Stuttgart und Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit (GDD)

KI im Bereich Human Ressources
Daniel Joos, Referent im Innenministerium Baden-Württemberg

11.30 Uhr Kaffeepause – Kommunikation – Fachgespräche
12.00 – 13.00 Uhr Anforderungen und Prüfmaßstab bei Webseiten und Apps: Tracking-FAQ des LfDI BW
Alvar Freude, Abteilungsleiter beim Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg

Fünf Jahre europäische Bußgeldpraxis
David Schweizer, Leiter Bußgeldstelle beim Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg

Whistleblowing – wie bereiten sich UN vor, welche Datenschutzanforderungen sind einschlägig?
Dirk Seeburg, Rechtsanwalt LL.M. M.A.E.S. (Basel), Mitglied der Geschäftsleitung, Bay GmbH

Fortentwicklung des Beschäftigtendatenschutzes
Dr. Thilo Weichert, Netzwerk Datenschutzexpertise

13.00 Uhr Mittagspause – Kommunikation – Fachgespräche
Plenum
14.00 Uhr
Keynote
Keynote
Dr. Volker Wissing, Bundesminister für Digitales und Verkehr (angefragt)
14.30 Uhr Podiumsdiskussion: Europäischer Gesundheitsdatenraum
Prof. Dr. Ralf Kindervater, Geschäftsführung BIOPRO,
Dr. Henrik Matthies, CEO & Co-Founder Health DataTechnologies GmbH (Honic),
Dr. Nikolai Horn (iRights.Lab), Leiter der Arbeitsgruppe Ethik, Initiative D21
16.00 Uhr
Keynote
Von Big Brother zur Kontrollgesellschaft: Narrative der Überwachung
Dr. Martin Hennig, Postdoc am Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften, Eberhard Karls Universität Tübingen
16.30 Uhr Kaffeepause – Kommunikation – Fachgespräche
16.45 Uhr Die Aufsichtsbehörden beantworten Ihre Fragen
Dr. Stefan Brink, Der Landesbeauftragte für Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg, und Michael Will, Präsident des Bayerischen Landesamtes
für Datenschutzaufsicht
Im Anschluss Danksagung und Verabschiedung

 

Behördentag 2022

Freitag, 28.10.2022

ab 9.00 Uhr Herzlich Willkommen
Jürgen Hartz, stellv. Vorstandvorsitzender BvD e.V.
9.15 Uhr Grußwort
Dr. Stefan Brink, Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg
9.30 Uhr
Keynote
Weg zurück in die Freiheit: Das große Aufräumen nach der Pandemie
Prof. Dr. Thomas Petri, Landesbeauftragter für den Datenschutz Bayern
10.00 Uhr Schadenersatz Art. 82 DSGVO auch für Behörden? – Aktuelle EUGH Verfahren und Entscheidungen
Stefan Sander, SDS Rechtsanwälte
11.00 Uhr Kaffeepause – Kommunikation – Fachgespräche
Parallele Vorträge
11.30 – 12.30 Uhr Fanpages – Social Media in öffentlichen Stellen
Johanna Krieger, Leiterin der Stabsstelle für Deutsche und Europäische Zusammenarbeit beim LfDI Baden-Württemberg

Kein Bußgeld, aber Schadenersatzforderungen bei Datenschutzverletzungen
Prof. Dr. Thomas Petri, Landesbeauftragter für den Datenschutz Bayern

EU KI-Verordnung und DSGVO, quo vadis?
Dr. Peter Nägele, Referent beim Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-WürttembergChancen der Digitalisierung: Transparenzgesetz
Sabine Grullini, Abteilungsleiterin beim Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg

12.30 Uhr Mittagessen – Kommunikation – Fachgespräche
13.15 – 14.15 Uhr Ist der Datenschutz nach der Pandemie ein anderer?
Dr. Stefan Brink, Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-WürttembergKI und Betroffenenrechte
Daniel Maslewski, Referent beim Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg

Die Black-Box KI öffnen! Erklärbarkeit, Privatsphäre und Fairness beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz
Dr. Kristof Meding, Referent beim Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg

11.00 Uhr Kaffeepause – Kommunikation – Fachgespräche
Plenum
14.45 Uhr Dialog: Die Rolle des behördlichen Datenschutzbeauftragten in der DSGVO
Prof. Dr. Thomas Petri, Landesbeauftragter für den Datenschutz Bayern,
Thomas Spaeing, Vorstandsvorsitzender BvD e.V.
15.30 Uhr Die Aufsichtsbehörden beantworten Ihre Fragen
Dr. Stefan Brink, Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit
Baden-Württemberg, Prof. Dr. Thomas Petri, Landesbeauftragter für den Datenschutz Bayern
Im Anschluss Diskussion & Schlusswort

 

Für Rückfragen erreichen Sie uns unter der Telefonnummer
0711/615541-23 und per E-Mail: pressestelle@lfdi.bwl.de

Weitere Informationen zu Datenschutz und Informationsfreiheit finden Sie im Internet unter www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de oder unter www.datenschutz.de.