Cyberwehr: Vorrang für Sicherheit im Netz

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Dr. Stefan Brink, begrüßt das Vorhaben von Innenminister Strobel, eine sogenannte Cyberwehr in Baden-Württemberg einzurichten. „Gerade kleine und mittlere Unternehmen ohne eigene IT-Spezialisten im Kampf gegen Datenklau und IT-Angriffe zu unterstützen, ist der richtige Weg, um das Vertrauen ins weltweite Netz auszubauen“, betont LfDI Brink. „Denn auf dieses Vertrauen sind nicht nur unsere Unternehmen und ihre Kunden, sondern auch die Behörden in Baden-Württemberg angewiesen.“ Auch die Digitalisierungsstrategie der Landesregierung, die zahlreiche Verwaltungsleistungen und Behördenangebote ins Internet verlagere, beruhe ganz wesentlich darauf, dass die Bürgerinnen und Bürger das Netz als einen Raum akzeptierten, in dem man frei und sicher kommunizieren kann.

Lesen Sie hier unsere entsprechende Pressemitteilung.