Kategorie: Kommunen

DS-GVO-Schulungen für Kommunen

Die Europäische Datenschutzgrundverordnung für baden-württembergische Kommunen – „Da hat uns der Osterhase ein dickes Ei ins Nest gelegt.“ Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung beschäftigt in hohem Maße auch die Behörden in Baden-Württemberg. Dabei kommen nicht nur inhaltliche Veränderungen auf die rund 1100 Kommunen im Land zu. Vielmehr müssen vor Ort auch Strukturen und Prozesse geschaffen werden, um die Anforderungen des ab 25. Mai 2018 geltenden europäischen Datenschutzrechts erfüllen zu können. „Da hat uns der Osterhase ein dickes Ei ins Nest gelegt“, so ein behördlicher Datenschutzbeauftragter einer badischen Kommune seufzend. Die Aufgabe der Aufsichtsbehörden ist an dieser Stelle, nicht nur zu sagen, was nicht geht. Sie sollen auch die verantwortlichen Stellen dabei beraten, wie es geht und wie es besser geht. Vor diesem Hintergrund hat die Dienststelle des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (LfDI), Dr. Stefan Brink, in Kooperation mit der Verwaltungsschule Baden-Württemberg im Februar und März eine dezentrale Schulungsreihe für Kommunen angeboten. Erläutert wurden die wesentlichen Grundzüge des neuen Datenschutzrechts, ergänzt mit praktischen Tipps und Empfehlungen für die Umsetzung vor Ort. Die vier Veranstaltungen waren sehr gut besucht, knapp 400 Vertreterinnen und Vertreter baden-württembergischer Kommunen nutzten das Angebot des LfDI und der Verwaltungsschule. Dabei gebe der LfDI eine echte Orientierung, so eine Teilnehmerin, die von diversen Schulungen berichten konnte, die im Moment angeboten werden. „Gut strukturiert, somit waren viele Informationen möglich, und obwohl nicht immer einfach, konnten Sie auf...

Read More

Kommunen öffnen sich mit Open Data

Daten aus Umwelt, Verkehr, Wissenschaft, Bevölkerung oder Bildung. Durch die Verwaltung wird eine nicht enden wollende Menge an Daten produziert. Bis vor kurzem waren diese Daten häufig noch in den Archiven der Verwaltung gefangen und somit für die Allgemeinheit praktisch unerreichbar. Zwischenzeitlich richtet sich das gesellschaftliche Streben immer stärker darauf, verstreut verteilte, vereinzelte und sogar brach liegende Informationen zu erschließen, zu vernetzten und damit für jedermann verfügbar zu machen. Dies ist das zentrale Anliegen von Open Data. Der nun vorliegende Handlungsleitfaden „Open Data zur Umsetzung in kommunalen Verwaltungen“ übernimmt dabei die Funktion eines Wegweisers. Er wurde von Studierenden des Studiengangs „Public Management“ von Prof. Dr. Müller-Török an der Hochschule für Öffentliche Verwaltung und Finanzen in Ludwigsburg erarbeitet und fachlich von Experten aus der Verwaltung wie dem Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit begleitet. Ziel des Leitfadens ist es, einen Überblick über die konkreten Voraussetzungen und praktischen Maßnahmen zu bieten, wie man offene Verwaltungsdaten auf kommunaler Ebene erschafft und bereitstellt. Lesen Sie die vollständige Pressemitteilung hier. Die digitale Version der beiden Bände finden Sie unter...

Read More

Der Datenschutz in der Kommunalverwaltung 2018

Der LfDI veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Verwaltungsschule Baden-Württemberg im Februar/März 2018 eine Schulungsreihe zum Thema „Umsetzung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) in der öffentlichen Verwaltung“. Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeiter/-innen, die mit der Neuorganisation des Datenschutzes befasst sind, Datenschutzbeauftragte/r, Datenschutzverantwortliche sowie sonstige Interessierte. Die Anmeldung erfolgt bei der Verwaltungsschule des Gemeindetags Baden-Württemberg. Informationen zu den Schulungsorten sowie zur Anmeldung erhalten Sie...

Read More

Twitter

Die #DSGVO wirkt bereits: #facebook erweitert den Schutz Minderjähriger und bessert bei Einstellungen zur #Privatsphäre nach spon.de/afdeI

Vor etwa 3 Tagen von LfDI Baden-Württembergs Twitter