Sicher surfen in öffentlichen WLANs – auch im Urlaub

Zwei Wochen Urlaub, ohne auch nur einmal E-Mails zu checken oder online nach dem Kontostand zu schauen? Früher völlig normal, heute ist das für viele undenkbar. Doch der Gang ins Internet fernab der heimischen Firewall kann gefährlich werden.

Deshalb rät der LfDI dazu, vertrauliche Daten über ein fremdes WLAN-Netz am besten gar nicht abzurufen. Falls das doch unvermeidlich ist,  tun Sie dies möglichst nur über eine SSL gesicherte Verbindung (z.B.: https) oder ein VPN (Virtual Private Network). Auf der Webseite des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik finden Sie weitere Tipps zur sicheren Nutzung eines fremden WLANs.

Im Übrigen sollen Sie auch schon vor der Reise auf Sicherheit achten. Buchen Sie Ihre Reise online, dann sollten Sie darauf achten, dass persönliche Daten nur verschlüsselt übertragen werden. Dies ist der Fall, wenn die Adresszeile mit „https“ beginnt.

Genießen Sie Ihren Urlaub und das schöne Wetter – beides gibt’s nur offline!